Sabina Roth, Lic. phil., freischaffende Historikerin, Zürich

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Geschlechtergeschichte, Gesundheits- und Pflegegeschichte, Körpergeschichte, Kulturgeschichte, Moderne/Zeitgeschichte, Neuzeit, Regional-Geschichte.

Aktuelle Publikationen:
Roth, S. (2011): Formung und Eingrenzung der Selbstentfaltung in der Pflegeberufsbildung. Das Zürcher Experimentierprogramm Integrierte Krankenpflege in den 1970er und frühen 1980er Jahren, in: Kozon V., Seidl E., Walter I. (Hg.): Geschichte der Pflege. Der Blick über die Grenze, Wien, S. 135-148.
Roth, S. (2010): Arbeit am Pflegewissen. Ausbilden, entwickeln und forschen an der Krankenpflegeschule Zürich (1976–2010). Vorwort von Elisabeth Joris. Pflegepädagogisches Nachwort von Iris Ludwig, Zürich: Chronos Verlag.
Roth, S. (2008): Cure or No Cure: Nursing Practices of Profession, Self-help and Naturopathy in Late 19th and Early 20th Century Reference Books. Nursing History Review 16, S. 135-157.
Roth, S. (2006): Dunst und Schweiβ. Zum Gebrauch des kalten Wassers in Schroths Naturheilverfahren um 1870, in: Hähner-Rombach, S. (Hg.): „Ohne Wasser ist kein Heil“. Medizinische und kulturelle Aspekte der Nutzung von Wasser, Stuttgart, S. 13-32.
Roth, S. (2006): ‚Süsse Kost und frischer Schaum’: Mit dem Apfel durch die Esskultur im 20. Jahrhundert, in: Steiner, I., Händel, H.U. (Hg.): Esskultur für mehr Lebensqualität in der stationären Altenhilfe, Oberndorf a. N., Paul Wilhelm von Keppler-Stiftung, S. 21-32.

Kontakt: sf.roth(at)bluewin.ch

  SAGW© SGG SSH SSS SSI - Webmistress